Brückentage 2017 sinnvoll nutzen um Urlaub zu sparen

Mehr Urlaub durch Brückentage

Noch ist das Urlaubsjahr nicht zu Ende – aber schon jetzt sollte man versuchen möglichst viel aus dem Urlaub 2017 herauszuholen. Brückentage sinnvoll planen und nutzen ist da das Stichwort. Mit diesen zusätzlichen Tagen lässt sich leicht auch ein schöner Kurzurlaub planen.

Der wichtigste Schritt ist zugleich der wichtigste – man muß schneller sein als die Kollegen 😉

Unten bieten wir einige  Angebote von TUI für den Urlaub über die Brückentage …

Brückentage für mehr Urlaub

Doch wie fallen denn eigentlich die zusätzlichen Tage Urlaub und wie kombiniert man die am besten. Nicht alle Brückentage sind in allen Bundesländern nutzbar. Nachstehend gibt es eine unverbindliche Aufstellung aller möglichen Tage für mehr Urlaub.

Januar – Heilige Drei Könige

Am Freitag 6. Januar ist der Feiertag Heilige Drei Könige (Bundesländer: Bayern, Baden-Württemberg oder Sachsen-Anhalt):
Mit 4 Urlaubstagen (2.-5. Januar) bekommt man 9 freie Tage, da der 31.12.2016 auf einen Samstag fällt.

April – Ostern

Im April steht Ostern an (Bundesländer: bundesweit).
Wer das Maximum an Brückentagen herausholen will nimmt 8 Urlaubstage (8.-23. April) und bekommt dadurch 16 Tage frei. Dazwischen fallen am 14. April und 17. April Karfreitag und Ostermontag.

Alternative Brückentage:

10 Tage frei (08. April – 17. April) mit nur 4 Tagen Urlaub (10. April – 13. April)
10 Tage frei (14. April – 23. April) mit nur 4 Tagen Urlaub (18. April – 21. April)

Mai hat 2x Brückentage – Tag der Arbeit & Christi Himmelfahrt

Am Montag 1. Mai ist Tag der Arbeit (Bundesländer: bundesweit):
Mit 4  Urlaubstagen (2. Mai – 5. Mai) gibt es 9 freie Tage  (29. April – 7. Mai)

Am Donnerstag 25. Mai ist Christi Himmelfahrt (Bundesländer: bundesweit):
Mit 4 Urlaubstagen (22.-24.Mai + 26.Mai) bekommt man 9 freie Tage (20. Mai-28. Mai).

Juni hat 2x Brückentage – Pfingsten & Fronleichnam

Am Montag 5. Juni ist Pfingstmontag (Bundesländer: bundesweit):
Mit 5 Urlaubstagen (29. Mai – 2. Juni) bekommt man 10 freie Tage (27. Mai – 5. Juni).

Alternative Brückentage:

Mit 4 Urlaubstagen (6. Juni – 9. Juni) bekommt man 9 freie Tage (3. Juni – 11. Juni).

Am Donnerstag 15. Juni ist Fronleichnam (Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland):
Mit 4 Urlaubstagen (12-13. Juni + 16. Juni) bekommt man 9 freie Tage (10. Juni – 18. Juni).

Oktober hat 2x Brückentage – Tag der Deutschen Einheit & Reformationstag

Am Dienstag 3. Oktober ist Tag der Deutschen Einheit (Bundesländer: bundesweit):
Mit 4 Urlaubstagen (2. Oktober + 4. – 6. Oktober) bekommt man 9 freie Tage (30. September – 8. Oktober).

Am Dienstag 31. Oktober ist Reformationstag (Bundesländer: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen):
Mit 4 Urlaubstagen (30. Oktober + 1. – 3. November) bekommt man 9 freie Tage (28. Oktober – 5. November).
Wer im richtigen Bundesland wohnt spart sogar noch einen Tag durch Allerheiligen.

November – Allerheitligen

Am Mittwoch 1. November ist Allerheiligen (Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland):
Mit 2 Urlaubstagen (30. + 31. Okt.) bekommt man 5 freie Tage (28. Oktober – 1. November).
Mit 2 Urlaubstagen (2. +3. November) bekommt man 5 freie Tage (1. November – 5. November).
Wer im richtigen Bundesland wohnt spart sogar noch mehr durch den Reformationstag.

Dezember – Weihnachten & Neujahr

Weihnachten & Neujahr (bundesweit):
Mit nur 3 Urlaubstagen (27.-29. Dezember) kann aufgrund der Lage der Brückentage Weihnachtsfeiertage & Neujahr eine freie Zeit von 10 Tagen (23. Dezember- 1. Januar) herausgeholt werden.

 


Mehr Urlaub in 2017: Brückentage sinnvoll nutzen

Reisetipps für die Feier- und Brückentage in 2017

Neues Jahr, altes Spiel: Für viele Reisende beginnt zum Jahresanfang der Urlaubspoker. Das Ziel ist klar – das Meistmögliche an freien Tagen herausholen. TUI Urlauber können dank günstig liegender Brückentage mit cleverer Planung die schönste Zeit des Jahres verlängern. Attraktive Frühbucherpreise schonen zusätzlich das Urlaubsbudget.

Christi Himmelfahrt und Pfingsten:

Wer zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag sechs Tage frei nimmt, kann zwölf Tage in den Urlaub fahren. Dazu eignet sich zum Beispiel eine Reise nach Mallorca. Neu bei TUI ist das Vier-Sterne-Familienhotel Best Family Protur Safari Park in Sa Coma. Eine Woche kostet mit Flug und All Inclusive ab 776 Euro pro Person im Doppelzimmer. Kinder wohnen kostenlos im Zimmer der Eltern und zahlen lediglich den Flugpreis.

Tag der Deutschen Einheit:

Der Tag der Einheit fällt in 2017 auf einen Dienstag. Wer den Montag frei nimmt, kann ein verlängertes Wochenende für eine Städtereise nutzen, zum Beispiel nach Porto, Portugals heimlicher Hauptstadt, die zu den schönsten Metropolen weltweit zählt. Zwei Nächte im Drei-Sterne ClipHotel Gaia Porto in zentraler Lage von Porto kosten inklusive Flug und Frühstück ab 332 Euro pro Person. Ab 27 Euro pro Nacht kann der Aufenthalt beliebig verlängert werden.

Weihnachten und Silvester:

Die letzten Feiertage des Jahres liegen optimal. Mit nur drei Urlaubstagen kommen Reisende auf zehn freie Tage. Grund genug, um über einen Jahreswechsel unter Palmen nachzudenken. Paare genießen Zeit zu zweit im Adults-only-Hotel TUI Sensimar Khao Lak Beachfront Resort. Das Vier-Sterne-Resort liegt direkt am von Palmen gesäumten Strand und bietet neben einem vielfältigen kulinarischen Angebot verschiedene Sportkurse und ein großzügiges Spa. Eine Woche über Silvester kostet mit Flug und All-Inclusive-Verpflegung ab 1.690 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Pool TUI Sensimar Khao Lak Beachfront Resort Pool

(Quelle: Tui Group Deutschland 25.01.2017)

 

 

 

One thought on “Brückentage 2017 sinnvoll nutzen um Urlaub zu sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.